Friedensdienste in Russland – gerade jetzt!

Zur aktuellen Debatte und zur Bedeutung von Friedensdiensten in Russland

In diesem Workshop blicken wir auf die Debatte in Deutschland über Russland und die Bedeutung und Durchführbarkeit von Friedensdiensten in Russland.
Die Aktion Sühnezeichen Friedensdienste entsendet seit 25 Jahren Langzeit-
Freiwillige nach Russland, wir wollen über die Erfahrungen der Freiwilligen, ihre Begegnungen und über die politisch wie bürokratisch nicht einfachen Bedingungen für Freiwilligendienste in Russland sprechen.
Die politische Krise in der Ukraine, die kriegerischen Auseina
ndersetzungen in der Ostukraine und der Umgang des russischen Staaten damit haben in der internationalen Staatengemeinschaft und Europa zu einer Veränderung der Perspektive auf Russland und zur Verschlechterung der politischen Beziehungen geführt. Die politischen Bedingungen für zivilgesellschaftliches Engagement in Russland und damit auch für internationale Friedensdienste verschlechtern sich. Die Durchführung von Friedensdiensten in Russland stellt viele Entsende-Organisationen vor Probleme. Wir stellen deswegen die Frage: Welche friedenspolitischen Aktivitäten sind in diesem Umfeld aktuell nötig und möglich?

Veranstalter:

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

Samstag, 6. Juni 2015

15 – 17:30 Uhr

Gemeinderaum 4

Evangelische Friedensgemeinde

Schubartstr. 12 in Stuttgart