Worte sind Fenster oder Mauern

Einführung in die „Gewaltfreie Kommunikation“ nach M. Rosenberg

Giraffe Gewaltfreie Kommunikation

Die Giraffe ist das Symboltier für die Gewaltfreie Kommunikation. Der lange Hals soll die Weitsicht symbolisieren. Dass sie das größte Herz bei den Landsäugetieren habe, stehe für Mitgefühl. (Quelle Wikipedia)

 

Auch Worte können verletzten, manchmal mehr und nachhaltiger als eine Ohrfeige. Und das passiert in unserer ganz normalen Alltagssprache! Wir bewerten die andern und beurteilen sie.

Wie können wir unserem christlichen Auftrag „Ihr sollt nicht urteilen und richten“ nachkommen, indem wir dies auch in unserer Alltagssprache zum Ausdruck kommen lassen?

Wie wählen wir achtsam unsere Worte und behandeln andere einfühlsam?

Und wie finden wir gleichzeitig Wege, unser Anliegen klar und deutlich zum Ausdruck zu bringen, dafür einzustehen ohne andere zu verletzten?

Sie bekommen eine Kurzeinführung in Methodik und Haltung der Gewaltfreien Kommunikation an Beispielen aus Ihrem Alltag. Marshall Rosenberg, der anfang dieses Jahres gestorben ist, hat das Konzept der ‚Gewaltfreien Kommunikation‘ entwickelt und zu seiner weltweiten Verbreitung beigetragen.

Doris Schwab
CNVC-zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation
Systemische Beraterin, Stuttgart
www.Doris-Schwab.de

Veranstalter:

Werkstatt für Gewaltfreie Aktion Baden

Donnerstag, 4. Juni 2015

11 – 13 Uhr

Gemeinderaum 5

Evangelische Friedensgemeinde

Schubartstr. 12 in Stuttgart