gewaltfrei handeln – ökumenisch Frieden lernen

Kleingruppenarbeit im Seminar

Kleingruppenarbeit im Seminar

Handlungsfähig werden in Konflikten

Konflikte werden weltweit wie in persönlichen Bezügen häufig nur unbefriedigend und nicht dauerhaft gelöst. gewaltfrei handeln e.V. bildet darin aus, Konflikte konst­ruktiv und gewaltfrei und damit nachhaltig zu bearbeiten. Basis dazu ist die Entwicklung einer eigenen wertebasier­ten Konflikthaltung.

In praktischen Trainingselementen setzen die Kursteilneh­merInnen sich auf der Basis theoretischer Wissensvermitt­lung mit Ihrem eigenen Konfliktverhalten im privaten, beruflichen und gesellschaftlichen Leben auseinander.

Die Bildungsangebote reichen von 90-minütigen Work­shops bis zur 45-tägigen Ausbildung zur Fachkraft für Friedensarbeit. Im Jahr 2011 wurde gewaltfrei handeln für seine Qualifizierungsarbeit mit dem Lother-Kreyssig-Friedenspreis ausgezeichnet.

Seminargruppe bei einer Aktion im Freien

Seminargruppe bei einer Aktion im Freien

Vernetzung und Begleitung in sozialem Engagement

KursabsolventInnen bietet gewaltfrei handeln Vernetzung und Begleitung im Engagement für Frieden und sozial, ökologisch und wirtschaftlich nachhaltige Entwicklung.

Diese Vernetzung beginnt in den Kursgruppen und setzt sich darüberhinaus fort. Ein jährliches Sommertreffen bietet Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und bestehende Kontakte zu vertiefen oder aufzufrischen.

Die Zeitschrift gewaltfrei konkret stellt drei Mal pro Jahr KursabsolventInnen und andere Akteure des Netzwerks in ihrem sozialem Engagement vor.

KursabsolventInnen, die Friedensarbeit zu ihrem Beruf machen und zum Beispiel im Zivilen Friedensdienst (ZFD) arbeiten, bietet gewaltfrei handeln eine spezielle Begleitung, die Raum zu Reflexion und Fortbildung gibt. Ziel dieser Kooperationen ist die fachliche und persönli­che Stärkung der FriedensarbeiterInnen.

WertebasierungLogo mit Untertitel gewaltfrei handeln e.V.

gewaltfrei handeln begreift Gewaltfreiheit als Lebensprin­zip, als eine Grundhaltung der Achtung vor dem Leben.

Das Handeln des Vereins basiert auf der christlichen Tra­dition der Gewaltfreiheit. Das Vereinsnetzwerk ist offen für Menschen aller Religionen und Weltanschauungen.

Die Seminare, Fort- und Ausbildungen sind als Räume für die Entwicklung einer eigenen werteorientierten Haltung gestaltet.

Weitere Informationen unter www.gewaltfreihandeln.org

 

Sommertreffen des Vereins in Imshausen, Stiftung Adam von Trott

Sommertreffen des Vereins in Imshausen, Stiftung Adam von Trott