Zentrum-Frieden-farb-960

Großes Dankeschön!!

2015-06-05_MJS01Drei intensive Tage im Zentrum Frieden mit Begegnungen und Austausch und nachdenklichem Innehalten zu der großen Herausforderung unserer Zeit:

Wie überwinden wir kriegerische Gewalt? Wie können wir das Ungeheuer Krieg, die Rüstung und den Waffenhandel, die Kleinwaffen und die Drohung nuklearer Weltvernichtung stoppen?

57 Veranstaltungen und 4 Ausstellungen mit  1 500 Besucher*innen  – und zur Erholung der schattige Innenhof der Friedenskirchengemeinde Stuttgart, die zusammen mit dem Arbeitskreis Ägypten e.V.  für das leibliche Wohl sorgte.

Deutlich wurde an diesen Tagen: es gibt viele Beispiele erfolgreicher Gewaltfreiheit, Beispiele wie Menschen Bedrohung und Angst überwinden – ohne Waffen – Diktaturen stürzen und nach kriegerischen Konflikten in geduldiger Kleinarbeit an Versöhnung und  Verständigung wirken.

Und es gibt viele Beispiele, dass Gewalt, auch wenn sie mit guten Vorsätzen begründet wird, uns in einen traumatischen Kreislauf von Gewalt und Gegengewalt verstrickt und ins Desaster führt.

Frieden ist kein Thema – Frieden ist eine Aufgabe.

Von Seiten der Besucher*innen erhielten wir rührend viele Rückmeldungen, wie gut es ihnen im Zentrum Frieden gefallen hat, hinsichtlich der Atmosphäre, und, dass sie inhaltlich angeregt nach Hause fahren.

Fotos und Pressespiegel und Rückblick

Dank allen, die das Zentrum Frieden mit 60 Veranstaltungen und Ausstellungen, auch mit diesem schönen Ort zum Entspannen und mit leckerem Essen, möglich gemacht haben:

Dank

der Friedenskirchengemeinde Stuttgart, die uns ihre Türen geöffnet hat und mit tollem Einsatz für das leibliche Wohl  sorgte!

Dank

den vielen ehrenamtlichen Helfer*innen, ohne deren Einsatz und Improvisationstalent hier gar nichts gelaufen wäre …

Dank

den Referent*innen – eure inhaltlichen Beiträge und Präsentationen waren das Herzstück des Zentrum Friedens – ich bin beeindruckt von dem Wissen und den Erfahrungen, die ihr eingebracht habt!

Dank

allen Organisationen, die diese vielen Veranstaltungen und Ausstellungen organisiert haben – wir waren ein tolles Friedensnetzwerk, das zu diesem Kirchentag einen wichtigen inhaltlichen und politischen Akzent gesetzt hat – die Diskussion, dass ein Zentrum Frieden unverzichtbar zum Kirchentag gehört, wird gewiss in den nächsten Monaten weiter geführt:

AG Umsetzung der Mainzer Botschaft – Aktion Sühnezeichen Friedensdienste – Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden e.V. – Arbeitskreis Ägypten e.V. Gummersbach – Arbeitsstelle Frieden der Ev. Kirche in Baden – atomwaffenfrei.jetzt – BI OffenE HeidE – Bund für Soziale Verteidigung – Church and Peace – Connection e.V. – Deutsche Ostasienmission – Deutsches Mennonitisches Friedenskomitee – Dorf der Freundschaft in Vietnam e. V. – Ev. Arbeitsgemeinschaft für Frieden und Kriegsdienstverweigerung – Ev. Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden (EAK) der Ev.Landeskirche von Württ. – Ev. Friedenskirchengemeinde Stuttgart – Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland – Friedensbibliothek-Antikriegsmuseum der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz – Friedensbildungswerk Köln – Friedenszentrum Martin Niemöller Haus – Gesellschaft Kultur des Friedens – gewaltfrei handeln – IGF Stuttgart (Interreligiöse Gemeinschaft für Frieden) – Internationale Jugendbegegnungsstätte in Oświęcim/Auschwitz – Koreanischen Gemeinde in der Friedenskirchengemeinde – KURVE Wustrow – Netzwerk Friedenssteuer – Ohne Rüstung leben – Ökumenischen Konsultation Gerechtigkeit und Frieden (ÖKGF) – Ökumenisches Netzwerk Initiative Kirche von unten (IKvu) – pax christi – Friedenspfarramt der Evangelischen Landeskirche in Württemberg – Pressehütte Mutlangen – Versöhnungsbund – Werkstatt für Gewaltfreie Aktion Baden – Zentrum Oekumene der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Dank

den Organisationen, die zur Finanzierung des Zentrum Friedens beigetragen haben:  AGDF (Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden e. V.), EAK (Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden), Ev. Luth. Kirche Württemberg, Ev. Landeskirche Baden, Ohne Rüstung Leben!!

Ein Gedanke zu „Großes Dankeschön!!

  1. Jürgen Klinger

    Wie ist es möglich?
    Von 2500 Veranstaltungen des „RICHTIGEN KIRCHENTAGES“ berührt keiner das Thema der
    MILITÄRSEELSORGE. So wird es per se unmöglich gemacht, eine kritische Resolution zu diesem Thema
    einzubringen.
    „Denn man sieht nur die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht“ (B.Brecht)

Kommentare sind geschlossen.